Stammdaten für Produkte

You are here:
← Alle Artikel

Stammdaten für Produkte

Neben den Informationen zum Produkt muss jedem Produkt ein Prüfplan unter »Probenoptionen« hinterlegt werden.

Produktstammdaten erfassen

Um die Stammdaten eine neuen Produktes anzulegen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Gehen Sie über die linke Menüleiste in den Stammdatenbereich.
  2. Wählen Sie dort den Bereich »Produkte« aus.
  3. Klicken Sie oben in der Menüleiste auf »Neu«, um die Stammdaten für ein neu- es Produkt anzulegen.
  4. Nehmen Sie Ihre Einträge in dem sich öffnenden Pop-up-Fenster vor.

5. Bestätigen Sie Ihre Eingaben mit »OK«.

page34image31310240

Eigenschaften auf der Registerkarte »Produkt«

Abschnitt: Produkt

Produkt und Produktbe- zeichnung

Eingabe eines Produktkürzels und einer kurzen Produktbe- zeichnung, unter der das Produkt schnell gefunden werden kann. Z. B. »RM« als Produktkürzel und »Rohmilch« als kurze Beschreibung.

Produktkategorie

Auswahl einer Kategorie des Produktes aus dem Drop-down-Menü, z. B. Rohprodukt oder Endprodukt. Im Drop- down-Menü haben Sie die Möglichkeit, nach einer Kategorie zu suchen.

ID_Extern Externe Materialnummer des Produktes.

Ext_File Externe Fileadresse für das Produkt.

Produktinformationen Bereich, um Informationen zum Produkt zu erfassen.

 

Abschnitt: Probe

Prüfplan

Auswahl des Prüfplanes aus dem Drop-down-Menü, den das Produkt durchlaufen soll. Dieser Prüfplan gilt als Ma- ster-Prüfplan für alle Probentypen, die nicht unter einem an- deren Prüfplan zugeordnet wurden.

Automatische Freigabe Aktivieren Sie die Checkbox, wenn die Freigabe nach Durch- laufen des Prüfplanes automatisch erfolgen soll.

Bewertung farblich Aktivieren Sie die Checkbox, wenn die Bewertung des Prüfp- kennzeichnen landurchlaufes farblich gekennzeichnet werden soll.

Probentyp -> Prüfplan

Wählen Sie die Prüfpläne aus, die das Produkt durchlaufen soll und geben jeweils den entsprechenden Probentyp dazu aus der Drop-down-Liste an. Hierdurch können dem Produkt je nach Probentyp verschiedene Prüfpläne zugeordnet wer- den.

Eigenschaften der Registerkarte »Probenfelder«

Wählen Sie bei jedem Probenfeld unter Anzeige aus, ob es beim Anlagen einer Probe optional ausfüllbar oder ob ein Eintrag erforderlich ist, damit die Probe angelegt werden kann. Wenn Sie die Eigenschaft »ausgeblendet« wählen, wird dieses Feld in der Probe nicht angezeigt.

Artikel Angabe der Artikelbezeichnung im

Eingangsdatum Angabe des Datums, wann das Produkt eingegangen ist.

Kunde Angabe des Kundennamens.

Laufende Nr. Angabe der laufenden Nummer.

MHD Angabe des Mindesthaltbarkeitsdatums.

Order Angabe des Probenauftrags.

Palette Angabe der Palette.

Probenahmestelle Angabe, an welcher Stelle die Probe entnommen werden soll.

Probenahmezeitpunkt Angabe, zu welchem Zeitpunkt die Probe entnommen wer- den soll.

Probenehmer Angabe, wer die Probe entnehmen soll.

Probentyp Angabe, um welchen Typ Probe es sich handelt.

Produktionsdatum Angabe des Produktionsdatums.

page36image20779904

„Sonder“ 1 und 2 Zusatzfelder für den individuellen Bedarf.

Wiedervorlage Angabe, wann es zu einer Wiedervorlage kommen soll.

 

in dieser Liste können je nach Bedarf weitere Felder hinzugefügt werden.
Um die Eingaben eines bereits vorhandenen Produkts zu ändern, klicken Sie in der Übersichtsliste doppelt auf das Produkt oder markieren dieses und gehen oben in der Menüleiste auf »Bearbeiten«.
Um ein ähnliches Produkt anzulegen, markieren Sie ein Produkt aus der Übersichtsliste und gehen oben in der Menüleiste auf »Kopieren« und nehmen Ihre Anpassungen vor. Um ein vorhandenes Produkt zu löschen, markieren Sie dieses in der Übersichtsliste und gehen oben in der Menüleiste aus »Löschen«.
Um ein Produkt zu finden, können Sie über der Übersichtsliste den Suchbegriff eingeben und über die Schaltfläche »Finden« aktivieren. Mit der Schaltfläche »Leeren« setzen Sie die Suchfunktion zurück.
Sie können Ihre Übersichtsliste ausdrucken, indem Sie in der Menüleiste auf den Button »Liste Drucken« gehen. Mit dem Button »Export« können Sie Ihre Übersichtsliste in ein anderes Dateiformat exportieren z. B. PDF.